Kosten/Versicherung

Die Krankenkassen finanzieren Spitalaufenthalte in der Akutgeriatrie, wenn eine ärztliche Zuweisung vorliegt. Diese kann durch Hausärztinnen, Hausärzte, die Notfallstationen des Universitätsspitals und des Claraspitals oder durch ein anderes Spital ausgestellt werden. Für Rehabilitationsaufenthalte ist eine Kostengutsprache der Krankenversicherung erforderlich. 

Tagestaxen Akutgeriatrie und Rehabilitation

Private Abteilung: Teilpauschale

CHF 795.–
Exkl. ärztliche, diagnostische und therapeutische Leistungen, Medikamente, Transport etc. 
Vorbehältlich anderslautender vertraglicher Vereinbarungen mit Versicherern

Halbprivate Abteilung: Teilpauschale

CHF 695.–
Exkl. ärztliche, diagnostische und therapeutische Leistungen, Medikamente, Transport etc.
Vorbehältlich anderslautender vertraglicher Vereinbarungen mit Versicherern

Allgemeine Abteilung

Akutgeriatrie: Fallpreispauschale (DRG) CHF 9'550.–
Ausnahme: Helsana, Sanitas, KPT CHF 9'570.–
Rehabilitation: Tages-Vollpauschale CHF 665.–
Ausnahme: Helsana, Sanitas, KPT CHF 660.–

Für Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz in Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Solothurn werden die Kosten für die allgemeine Abteilung von der obligatorischen Krankenversicherung (KVG-Grundversicherung) zusammen mit den gesetzlichen Beiträgen des Wohnkantons vollumfänglich gedeckt.

Zusätzliche Leistungen

Folgende Leistungen sind nicht in der Tagestaxe inbegriffen und werden daher gesondert verrechnet:

  • allgemein Versicherte: Pauschale für Telefon-, Fernseh- und Internetanschluss
  • Telefongesprächstaxen
  • zusätzlich bezogene Getränke
  • Waschen von privater Kleidung
  • Unkosten bei Todesfällen 

Abrechnung

Die Rechnungsstellung richtet sich nach den vertraglichen Vereinbarungen mit den Krankenversicherungen. Rechnungen sind innert 14 Tagen zu begleichen.