Ergotherapie

Die Ergotherapie hat zum Ziel, die Selbständigkeit im Alltag zu stärken. Gezielt eingesetzte Tätigkeit hat eine gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung. Eine Rückkehr nach Hause kann so optimal vorbereitet werden. Die Ergotherapie wird vom Arzt oder der Ärztin verordnet. Sie steht sowohl stationären als auch ambulanten Patientinnen und Patienten offen. 

Sinnvolle Ziele gemeinsam festlegen

Eine Ergotherapie wird verordnet, wenn Sie in Ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Der Schwerpunkt der Behandlung richtet sich ganz nach Ihren Bedürfnissen. Ziele und Massnahmen der Therapie setzen wir nach Möglichkeit gemeinsam mit Ihnen fest. Die Ergotherapeutinnen und -therapeuten arbeiten auch interdisziplinär mit dem Ärzteteam und den Physiotherapeutinnen und -therapeuten zusammen.

Die Ergotherapie umfasst:

  • Abklärung und Training der Selbständigkeit im Alltag
  • Sturzprävention
  • Training der motorischen, sensorischen und kognitiven Fähigkeiten
  • Beratung, Erprobung und Anpassung von Hilfsmitteln
  • therapeutische Gespräche, Tagesstrukturierung, Einsatz von gestalterischen Mitteln
  • Abklärung und Beratung rund ums Thema Wohnen, Anpassungen der Einrichtung